Karte der Bretagne

Morbihan Côtes-d’Armor Ost Côtes-d’Armor West Finistère Nord Finistère Süd Bretagne

Côtes d’Armor Ost

Im Osten der Côtes d’Armor erstreckt sich zwischen dem Mont-Saint-Michel im Departement Ille et Vilaine und Saint-Brieuc die Smaragdküste. Hier wechseln sich eindrucksvolle Felsvorsprünge mit schönen Buchten ab, in denen sich Strände aus feinem, hellem Sand verbergen. Über die Küstenstraße gelangen Sie zu den Badeorten wie Saint-Cast, les Sables d’Or, Erquy, Le Val-André aber auch zu einem der schönsten Vogelschutzgebiete der Bretagne am Cap Fréhel. Hoch über dem Ufer der Rance liegt Dinan eines der bretonischsten Städtchen überhaupt. Und an der Mündung der Rance verstecken sich etliche schöne Herrensitze aus einer Zeit, als Korsaren noch ihre Beute nach Saint-Malo brachten.


Côtes d'Armor West

In früheren Zeiten hat die legendäre Felsenpracht der „Rosa-Granitküste“ eine starke Anziehungskraft auf gewiefte Schmuggler ausgeübt. Aus dieser Zeit stammt der Zöllnerpfad, heute ein idyllischer Wanderweg. Er führt, ausgehend von dem liebenswerten Hafenstädtchen Paimpol im Trégor, über Trebeurden, einem Treff für Wassersportler bei Lannion, an geschützten Badestränden entlang, hin zu den mondänen Seebädern Perros-Guirec und Trégastel. Das waldreiche Landesinnere der Region zwischen Kanal- und Atlantikküste bietet weitere Erlebnismöglichkeiten: Urlaub auf dem Bauernhof, Wassersportaktivitäten am See von Guerlédan oder Bootsfahrten auf dem „Nantes-Brest-Kanal“ oder die Erkundung historischer Städte wie Josselin und Pontivy mit ihren imposanten Schlössern.

Finistere Nord

Am eindruckvollsten und ursprünglichsten ist das im äußersten Westen der Bretagne, um Brest gelegene Finistère - das Ende der Welt. Die Küste ist geprägt von tiefen, fjordartigen Einschnitten - genannt Aber - und hunderten vorgelagerter Inseln. Das Hinterland ist reich an unterschiedlichen Landschaftsbildern, wie den Naturpark des Armorique und den Wald von Huelgoat am Fuße der kahlen Höhen des Mont-d'Arrée. Fast in jedem Dorf zeugen umfriedete Pfarrhöfe mit ihren Kalvarienbergen von der Frömmigkeit und dem Stolz der Bretonen.

Finistere Süd

Frankreichs wilder Westen ist reich an Kontrasten und die stürmische «Pointe du Raz» stellt zweifellos einen der Höhepunkte des Finistère dar. Weiter südlich, bei Quimper, ist die Natur sanfter, die feinsandigen Sandstrände von Benodet, Fouesnant, Concarneau sind ein Paradies für Badeurlauber. Bereits Paul Gauguin hat sich von der faszinierenden Landschaft inspirieren lassen und in dem lieblichen Hafenstädtchen Pont-Aven eine Malerkolonie gegründet.

Morbihan

Im südlichsten Teil der Bretagne, im Morbihan, ist im Gegensatz zu den anderen Regionen die Küste eher flach. Lang gestreckte Sanddünen begrenzen das Festland zum Atlantik und bilden kilometerlange, feine Sandstrände. Auch dieses Departement hat an Sehenswürdigkeiten einiges zu bieten: hier befindet sich im Dreieck Erdeven-Quiberon-Carnac die größte Ansammlung prähistorischer Megalithen; südlich von Vannes bildet der Golf von Morbihan ein faszinierendes Binnenmeer mit 365 Inseln und mildem Mikroklima.

© 1996 - 2016 M.A. BRETAGNE GbR • Ferienhausvermittlung • Ferienhäuser am Meer und auf dem Land


Ferienhäuser Bretagne Meerblick Ferienhaus Vermittlung Strandhaus Urlaub Frankreich Ferienwohnung